Wissenschaftler im Porträt

Dr. Elke Schulze

2010–2020 im Erich-Ohser-Haus

Dr. Elke Schulze

2010–2020 im Erich-Ohser-Haus

Kunsthistorikerin, geboren 1967 in Erfurt, Studium der Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaften an der Freien Universität Berlin, langjährige Forschung und Lehre an der Humboldt Universität zu Berlin zur Geschichte, Theorie und Praxis von Zeichnung, Druckgrafik und Buchillustration. Promotion zu einem interdisziplinär-wissenschaftsgeschichtlichen Thema. Von 2010 bis 2020 am Plauener Erich-Ohser-Haus als Kuratorin und Stiftungsvorstand tätig, regelmäßige repräsentative Ausstellungen zu Leben und Werk von Erich Ohser alias e.o.plauen vor Ort und in Kooperation mit anderen Institutionen, z. B. in München, Berlin, Troisdorf u. a., zahlreiche Publikationen und Vorträge deutschlandweit. Mitwirkung in der Jury für den e.o.plauen Preis und Betreuung der Preisträger und Preisträgerinnen. Veranstaltungen und Projekte mit zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen im Ohser-Haus mit großer Resonanz, unter anderem mit Mawil, Anna Haifisch, Line Hoven, Jakob Hinrichs, Frank Hoppmann, Barbara Henniger und Wolf Erlbruch. Während des Plauener Wirkens gelangten bedeutende Leihgaben und Schenkungen ins Haus, ebenso konnten wertvolle Ankäufe realisiert werden.

Publikationen zu Erich Ohser alias e.o.plauen

Publikationen zu Erich Ohser alias e.o.plauen:

Die Werkausgabe
Das reich bebilderte Buch bietet auf 336 Seiten einen Einblick in das Gesamtwerk des Künstlers. An jedes mit einem Essay eingeleitetem Genre schließt sich eine große Anzahl teils großformatiger Abbildungen an. Dabei sind auch bisher unveröffentlichte Blätter zu entdecken.

Südverlag Konstanz, 2017

Der Künstler und seine Heimat – Eine Spurensuche
In der 66-seitigen, reich bebilderten Broschüre beschreibt die Autorin Dr. Elke Schulze die Kindheit und Jugend Erich Ohsers alias e.o.plauen.

Erich Ohser – e.o.plauen Stiftung, 2015

Ding-Kollision

Interaktionen zwischen Menschen und Dingen als Witz gesehen von Erich Ohser/e.o.plauen
in: Tagungsband »Design-Erkundungen. Dinge im Kontext«, S. 275-284

Thomas Pöpper, Berlin 2015

Father and Son

e.o.plauen
Biographical afterword by Dr. Elke Schulze

New York 2015

e.o.plauen

Vater und Sohn
mit einem Nachwort von Dr. Elke Schulze

Stuttgart 2015

Das Erich-Ohser-Haus in Plauen

Heimstatt für das künstlerische Erbe e.o.plauens
in: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte, Bd. 20/2013, S. 269-270

2013

Heimstatt für das künstlerische Erbe e.o.plauens
zum künstlerischen Nachlass von Erich Ohser/e.o.plauen mit Beiträgen von Dr. Elke Schulze und Andreas Platthaus

hg. gemeinsam mit der Kulturstiftung der Länder, Plauen 2013

Ein Ort für e.o.plauen

Das Erich-Ohser-Haus als Heimstatt des großen Zeichners
in: »Marginalien« – Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, 206. Heft (2, 2012), S. 20–28

Pirckheimer-Gesellschaft, 2012

»immer zuerst das Bild und dann das Wort«

(Wilhelm Busch)
Kunsthistorische Randbemerkungen zum Sprechen vor den Bildgeschichten von e.o.plauen, in: Komm und sieh’, »grau ist alle Theorie«!, S. 77–87
Sächsischen Landesverband für Aphasie e.V., Kreischa 2012