Programm 2018

21.10.2017-18.03.2018

Erich Ohser zu e.o.plauen

Vom Werden eines Meisterzeichners

 

24.03.2018-21.10.2018

Doppelspiel: e.o.plauen und Janosch

Eröffnung , 23.03.2018, 19.00 Uhr

 

22.06.2018

13. Plauener Nacht der Muse(e)n

18.00-1.00 Uhr

 

07.09.2018

Hans Fallada – im Spiegel der Familienbriefe und der Erinnerungen seines Sohnes.

Gesprächsabend und Buchvorstellung mit Achim Ditzen

„Ohne Euch wäre ich aufgesessen“ – Geschwisterbriefe; Hrsg. Achim Ditzen, für Juni 2018 im Aufbau-Verlag angekündigt. Achim Ditzen, Falladas in Dresden lebender Sohn, hebt in diesem Band einen Schatz bislang unveröffentlichter Briefe, die sich Hans Fallada und seine Schwestern zwischen 1928 und 1946 schrieben. Im Gespräch mit der Kunsthistorikerin Dr. Elke Schulze stellt Achim Ditzen die Publikation vor und gibt Auskunft über seinen Vater, den Erich Ohser einst porträtiert hatte. Fallada und Ohser verband ein kurze, aber intensive Künstlerfreundschaft, in die auch beider Familien eingebunden waren. Künstlersöhne und Künstlerväter – ein spannendes Kapitel deutscher Literatur- und Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert.

 

28.10.2018-07.04.2019

Erich Ohser – e.o.plauen (nn) und Auktion der e.o.plauen-Gesellschaft e.V.

Eröffnung Ausstellung und Auktion, 27.10.2018, 11.00 Uhr

Öffentliche Kunst-Versteigerung aus Anlass des 25. jährigen Bestehens der e.o.plauen-Gesellschaft. Eine Auktion rund um Erich Ohser und einige der e.o.plauen-Förderpreisträger der vergangenen Jahre verspricht Raritäten und Neuentdeckungen. Aber auch besonders wertvolle Buchveröffentlichungen mit Abbildungen von Ohser-Zeichnungen kommen unter den Hammer, der von der über Plauens Grenzen hinweg bekannten Moderatorin Therese Langhof geschwungen wird. Der Erlös kommt den Vereinszwecken zugute und soll insbesondere zur Realisierung weiterer Ankäufe von Ohser-Originalzeichnungen verwendet werden.