Der vielfach preisgekrönte Porträtkarikaturist und Zeichner Frank Hoppmann, einstiger e.o.plauen Förderpreisträger, ist zu Besuch im Erich-Ohser-Haus in Plauen, wo erstmals die Originale seiner Kinderbuchillustrationen „Pit und Peggs“ ausgestellt sind. Gemeinsam mit der Kuratorin Dr. Elke Schulze und mit Detlef Narloch vom Vorstand der e.o.plauen Gesellschaft e.V. erörtert er dieses außergewöhnliche Projekt, das eine Entwurfsarbeit von Felix Nussbaum nachempfindet, fortführt und erneut zum Leben erweckt. Dabei schlägt der sonst so scharfe Satiriker poetisch-freundliche Töne an und entwirft eine fantasievolle Bilderwelt, das als Hommage an die Kindheit sowie als Verneigung vor dem von den Nazis ermordeten Künstler verstanden werden kann. Ein Gespräch über die Wunderwelt der Bilder, der Bücher und der künstlerischen Zwiesprache über Generationen hinweg.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.