Künstlergespräch mit Andreas Platthaus

14

Okt
2015

In den Dialog mit Andreas Platthaus, leitender Feuilletonredakteur der FAZ, Comicspezialist und Publizist, tritt nunmehr der e.o.plauen Förderpreisträger von 2007 Jens Harder. Der Zeichenkünstler hat zahlreiche Buchprojekte und Ausstellungen im nationalen und internationalen Rahmen realisiert, sein Schaffen erfuhr breite Anerkennung und wurde mit vielen Preisen geehrt. Wie sein künstlerischer Werdegang nach dem e.o.plauen Förderpreis verlief und welche aktuellen Themen ihn beschäftigen, das und noch mehr wird an diesem Abend zu erfahren sein.

Als zweite Gesprächspartnerin wird die soeben nominierte e.o.plauen Förderpreisträgerin 2016 Rede und Antwort stehen. Noch ist ihr Name geheim – aber diese Veranstaltung bietet erstmals die Gelegenheit, Persönlichkeit und künstlerisches Selbstverständnis der neuen Preisträgerin kennenzulernen. Die Begegnung mit der Zeichenkünstlerin, die gern in die Rolle von Tieren schlüpft, verspricht so manche Überraschung und das Publikum darf sich auf Einblicke in und Einsichten über höchst aktuelle bildnerische Positionen freuen, die das Erbe e.o.plauens zugleich würdigen und bereichern.

Mail-Einladung

Fotos: Gottfried Gebauer

e.o.plauen trifft e.o.plauen

19

Jun
2015

Erneut geht die Galerie e.o.plauen eine Kooperation mit jungen Künstlern ein. Nachdem Studierende der Fachschule für Textildesign Selb ihre Sichtweise auf das Verhältnis zwischen Vätern und Söhnen grafisch darstellten und in der Ausstellung präsentierten, beschäftigen sich nun Auszubildende des Beruflichen Schulzentrums  e.o.plauen in Plauen mit dieser Thematik.

Die  „ Vater und Sohn-Geschichten „ sind  Anlass für sie, eine Comicserie unter dem Titel  „e.o.plauen trifft e.o.plauen“ zu zeichnen. Über 50 junge Kreative dieser Bildungseinrichtung  zeichnen ihre eigene „ Vater und Sohn-Geschichte“, wobei hier der Sohn auch die Tochter und der Vater schon einmal Mutter, Tante, Freund, Onkel, Freundin, Oma, Opa, der Kuschelhund oder der kugelrunde Kater sein kann. Pferde Kängurus und Fußball stehen auch Pate.

Erste Schritte, Fahrradtour, schrottreife Traktoren, komische Maskeraden und geschlachtete niedliche Kaninchen. Sehr persönliche Geschichten, Bilder als Linolschnitte. Freundliche und ernste Geschichten. Kleine  und große Erlebnisse, finden sich in diesem Comic wider. Eine Auswahl davon wird im unteren Raum der Galerie e.o.plauen  im Erich-Ohser-Haus zu sehen sein.

Erich Ohser, der unter seinem Künstlernamen e.o.plauen vor 81 Jahren die „Vater und Sohn“-Geschichten publizierte, war als versierter Zeichenkünstler auch mit den Spielarten der Druckgrafik vertraut. Sein künstlerisches Schaffen ist durch Vielseitigkeit und Erfindungsreichtum geprägt. „Vater und Sohn“ sind als alterslose Bildhelden bis heute weltweit beliebt. Der Künstler, der an den Zwängen seiner Zeit scheiterte, erweist sich in seiner Bilderwelt als ausgesprochen vital und eigenständig. Ein guter Anknüpfungspunkt für die junge Generation, diesem Impuls zu folgen – und zu eigenständigen Ergebnissen zu kommen. Auch auf diese Weise wird das Erbe Ohsers angenommen und weitergetragen.

Fotos: Gottfried Gebauer

www.bbk-vogtland.de

www.artrudloff.de

2comic-e.o 1comic-e.o3.comic-e.o

19.10. 2014 Führung durch Ausstellung

22

Sep
2014

19.10.2014 • 11.00 Uhr • Galerie e.o.plauen

Voranmeldungen erbeten!

 

Dr. Elke Schulze führt durch die Ausstellung

des diesjährigen e.o.plauen Preisträgers Wolf Erlbruch. Voranmeldungen erbeten:

 

Tel.: 03741 291 2344

 

Mail:  galerie-e.o.plauen@plauen.de

 

Die Preisträgerausstellung findet erstmalig im Erich-Ohser-Haus statt. So setzt sie die Kunst Wolf Erlbruchs unmittelbar in Beziehung zum Werk Erich Ohsers, dessen Künstlername Pate für den e.o.plauen Preis steht.

Die Ausstellung zeigt über drei Etagen hinweg eine Auswahl des reichen Schaffens Wolf Erlbruchs und lässt somit die Vielfalt seines Lebenswerkes auf einmalige Weise erlebbar werden: sie gewährt einen Einblick in seine künstlerische Werkstatt und das schöpferische Universum seiner Fantasie. Zur Vernissage wird der Künstler anwesend sein –  das Publikum wird mit einer Hinführung und Musik auf die Preisträgerausstellung vor Ort eingestimmt.

Es erscheint ein eigens gestaltetes Leporello zum diesjährigen e.o.plauen Preisträger.

Impressionen von der Führung

Fotos: Gottfried Gebauer

Wolf Erlbruch und Erich Ohser im Dialog

04

Sep
2014

Aus Anlass der Vergabe des e.o.plauen Preises 2014 an Wolf Erlbruch haben wir den zentralen Bereich der Galerie e.o.plauen für die Preisträgerausstellung bereitgestellt. Aus diesem Grund wird die Dauerausstellung zu Leben und Werk Erich Ohsers in reduzierter Form gezeigt. Im Anschluss an die große und umfangreiche Präsentation der Kunst von Wolf Erlbruch wird eine kleinere Auswahl an Zeichnungen Ohsers gezeigt. So entsteht ein besonderer Dialog der beiden Zeichenkünstler über die Zeitenläufe hinweg. Die nächste Dauerausstellung eröffnet dann am 24.10.2014 unter dem Titel: „Erich Ohser – e.o.plauen (1903-1944). Bewegende Bilder – Bewegung im Bild“.

Plauener Nacht der Muse(e)n 2014

05

Mai
2014
Categories :Veranstaltung

Programm 

18.00 bis 1.00 Uhr – „Kuratorin auf Achse“

Für Fragen und Austausch steht die Kuratorin, Frau Dr. Elke Schulze, in der aktuellen Ausstellung zur Verfügung.

17.00 Uhr – 18.00 Uhr Familienführung

….durch die Vater und Sohn Ausstellung unter Voranmeldung bis max. 20 Personen

18.00 Uhr bis 22.00 Uhr ChaosKinderzirkus

Ballonmodellagen und Ausprobier-Zirkus-Tricks für Kinder mit dem ChaosKinderZirkus.

18.00 Uhr – 23.00 Uhr e.o.plauen und Marigard Bantzer

Vom Esel bis zur Biene ist alles dabei……..? Lachen, Spielen, Rätseln – lernt bei einem Quiz durch die aktuelle Ausstellung das Künstlerpaar Ohser näher kennen.

Eine Überraschung wartet auf all jene, die die richtigen Lösungen finden.

18.00 Uhr bis 22.00 Uhr rund ums Märchen…..

Hoppla….was ist denn hier los. Was macht denn Rotkäppchen bei den sieben Geißlein?

Findet es heraus! Gesucht wird die schönste Märchenzeichnung ……. Und wer sich anstrengt, gewinnt auch was. Von allen eingereichten Bildern ermittelt die Jury die beste Zeichnung.

18.00 Uhr bis 22.00 Uhr Wir basteln und gestalten

Verschieden Angebote laden zum Thema „Vater und Sohn“ laden nicht nur unsere jungen Besucher zur Mitarbeit ein

19.00  – 20.00 Uhr

20. 30 – 21.30 Uhr FREDICELLI zeichnet

22.00 –  23.00 Uhr 

Von FREDICELLI, einer bekannten Illustratorin und Karikaturistin, erhalten Sie in nur wenigen Minuten eine humorvolle Zeichnung von sich selbst als ganz persönliches Andenken und lustige Erinnerung an die Museumsnacht 2014 im Erich-Ohser-Haus (gegen Gebühr).

18.00 – 1.00 Uhr Mitglieder der e.o.plauen-Gesellschaft e.V. bieten Interessantes für Briefmarkenfreunde. Ergänzt wird dies durch einen Informations- und Verkaufstisch rund um Erich Ohser – e.o.plauen.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Vogtland, der Sternquell Brauerei GmbH, Vogtlandtheater Plauen,  Gaststätte „Matsch“, Freizeitanlagen Plauen GmbH, e.o.plauen-Gesellschaft e.V., Hotel „Best Western“

 

Rückblick 2013