12. Plauener Nacht der Muse(e)n 23.06.2017

29

Mrz
2017

18.00 bis 1.00 Uhr „Kuratorin auf Achse“

Auf Fragen, Anregungen und Gespräche zu allen Themen des Erich-Ohser-Hauses freut sich unsere Kuratorin Dr. Elke Schulze, die Sie an ihrem T-Shirt erkennen werden. Erfahren Sie von ihr etwas über die Hintergründe der Arbeit mit „Vater und Sohn“ und e.o.plauen.

 

18.00 bis 1.00 Uhr Mitglieder der e.o.plauen-Gesellschaft e.V.  freuen sich an ihrem Verkaufs-und Informationstisch auf Gespräche rund um Erich Ohser

Antiquarische Bücher rund um Erich Ohser und „Vater und Sohn“ laden zum Betrachten und zum Kaufen ein. Der Verkaufserlös kommt dem Erich-Ohser-Haus zugute. Haben Sie Fragen zur bisherigen Arbeit und zu den Zielen der e.o.plauen-Gesellschaft?  Nutzen Sie doch ganz einfach die günstige Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre Antworten aus erster Hand zu erhalten – Mitglieder der e.o.plauen-Gesellschaft freuen sich über Ihr Interesse!

 

ab 18.00 Uhr „Hurra – der Eismann ist da!“

 Hmmmm – leckeres  Eis aus Jannys Eisdiele schmeckt zu jeder Tages- und Nachtzeit.

 

18.00 Uhr bis 19.00 Kuratorenführung  (Treffpunkt Nobelstraße 7, Eingang)

 Entdecken Sie gemeinsam mit unserer Kuratorin die Besonderheiten der aktuellen Ausstellung und werfen Sie einen kurzen Blick hinter die Kulissen des Erich-Ohser-Hauses

 

18.00 Uhr bis 21.00 Uhr Clowneskes von „Odonjo“

 Mit Clownerien, Kunststückchen, Improvisationen und Ballonmodellagen, wird Clown „Odonjo“ vom „ChaosKinderZirkus“ ein weiterer Farbtupfer im bunten Treiben am und im Erich-Ohser-Haus sein.

 

18.00 Uhr bis 22.00 Uhr Museumspädagogische Werkstatt

 Zum Thema „Vater und Sohn“ laden verschiedene Angebote zur kreativen Mitarbeit in unserer neu gestalteten museumspädagogischen Werkstatt ein.

 

18.00 Uhr bis 23.00 Uhr Ohser Experten gesucht

 Wer aufmerksam durch die Ausstellung geht, kann die Fragen rund um Erich Ohser-e.o.plauen richtig beantworten und nimmt damit an einer Verlosung von attraktiven Preisen teil. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt

 

22.30 Uhr – 23.30 Uhr Lieder und Texte im Andy-Darby-Garten

Das schon zur Tradition gewordene Konzert von Jens Bühring im Andy-Darby-Garten des Erich-Ohser-Hauses hält auch diesmal eine interessante Auswahl an Liedern und Texten in stimmungsvoller Atmosphäre bereit.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Vogtland, der Sternquell Brauerei GmbH, Vogtlandtheater Plauen,  Gaststätte und Pension  „Matsch“,  Freizeitanlagen Plauen GmbH, e.o.plauen-Gesellschaft e.V., Buchhandlung Klüger, Janny`s Eisdiele, Capito l- Kino Plauen, Kletterwald Talsperre Pöhl

Jetzt erhältlich: „Die Werkausgabe“

02

Mrz
2017

Ab heute ist mit „Die Werkausgabe“ die aktuellste Publikation über Erich Ohser alias e.o.plauen erhältlich.

Das reich bebilderte Buch erschien beim Südverlag Konstanz und bietet auf 336 Seiten einen Einblick in das Gesamtwerk des Künstlers. An jedes mit einem Essay eingeleitete Genres schließt sich eine große Anzahl teil großformatiger Abbildungen an. Dabei sind auch bisher unveröffentlichte Blätter zu entdecken.

Zum Preis von 49,90 € ist die Publikation im Museumsshop und im Buchhandel erhältlich.
(ISBN 978-3-87800-103-4)

Künstlergespräch mit Wandrille und Mawil 03.11.2017

01

Mrz
2017

Der Pariser Comic-Verleger  Wandrille und der Berliner Comiczeichner Mawil sprechen mit Elke Schulze über das Glück des Bilder-Bücher-Machens, über alte und neue Helden, übers Erzählen in Bildern, das zeichnen im Zeitalter des Internet –  und über „Vater und Sohn“.

Wandrille Leroy begründete gemeinsam mit einem Freund 2004 das Verlagshaus WARUM, bei dem seither viele ungewöhnliche und eigenwillige Comicpublikationen der jüngeren Generation erschienen sind. Er verlegte daneben die erste französische Gesamtausgabe von „Vater und Sohn“, wofür er auf dem renommierten Comicfestival in Angouleme den „Prix du Patrimoine“ 2016 erhielt.

Mawil ist ein deutscher Comiczeichner, der in seinen Büchern hinreißende Geschichten von kleinen Verlierern mit großem Herzen erzählt. Seine Helden tragen Namen wie Supa-Hasi und schlagen sich wacker durch das Leben. Für sein Buch „Kinderland“ erhielt er 2014 den wichtigsten deutschen Comicpreis, den „Max und Moritz-Preis“ in Erlangen.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

Künstlergespräch mit Frank Hoppmann 19.05.2017

28

Feb
2017
Tags :  ,,

Der vielfach preisgekrönte Porträtkarikaturist und Zeichner Frank Hoppmann, einstiger e.o.plauen Förderpreisträger, ist zu Besuch im Erich-Ohser-Haus in Plauen, wo erstmals die Originale seiner Kinderbuchillustrationen „Pit und Peggs“ ausgestellt sind. Gemeinsam mit der Kuratorin Dr. Elke Schulze und mit Detlef Narloch vom Vorstand der e.o.plauen Gesellschaft e.V. erörtert er dieses außergewöhnliche Projekt, das eine Entwurfsarbeit von Felix Nussbaum nachempfindet, fortführt und erneut zum Leben erweckt. Dabei schlägt der sonst so scharfe Satiriker poetisch-freundliche Töne an und entwirft eine fantasievolle Bilderwelt, das als Hommage an die Kindheit sowie als Verneigung vor dem von den Nazis ermordeten Künstler verstanden werden kann. Ein Gespräch über die Wunderwelt der Bilder, der Bücher und der künstlerischen Zwiesprache über Generationen hinweg.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

Eröffnung museumspädagogische Werkstatt

09

Feb
2017

Seit Februar 2017 kann in den neu eröffneten Räumen der museumspädagogischen Werkstatt im Vogtlandmuseum nach Voranmeldung  kreativ gearbeitet werden. Die vielfältigen museumspädagogischen Angebote sind dabei immer auch auf die aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen bezogen. Ansprechpartnerin ist Frau Anke Kurzendörfer, Telefon:  03741 291 2341, Mail: anke.kurzendoerfer@plauen.de

Interaktive Begleitbroschüre

09

Feb
2017

Ebenfalls seit Februar 2017 ist das interaktive Begleitheft für Entdecker gegen eine Schutzgebühr von 1,00 € im Museumsshop zu erwerben. Die Broschüre entstand in Kooperation mit Schülern der Kemmler-Oberschule Plauen und wurde vom sächsischen Staatsministerium für Kultus mit dem Sonderpreis ausgezeichnet.

[mehr lesen]

Preisträgerin des e.o.plauen-Preis 2017 vorgestellt

01

Nov
2016

Heute wurde die Karikaturistin und Comiczeichnerin Barbara Henniger als Preisträgerin des e.o.plauen-Preis 2017 vorgestellt. Hier zu sehen vor der Vater-und-Sohn-Plastik am Erich-Ohser-Haus in Plauen. Im Bild: Steffen Zenner, Barbara Henniger, Dr. Karl Gerhardt Schmidt und Eva-Maria von Máriássy (von links) während des Pressegesprächs. Foto: Brand-Aktuell

Neue Ausstellung „Der Zeichner auf Lebensreise“

17

Okt
2016

Erich Ohser verband tiefe Heimatliebe mit einer schöpferischen Neugier auf die Welt. Er verließ sein vogtländisches Zuhause, um in Leipzig zu studieren und reüssierte schließlich als Illustrator, Pressezeichner und Karikaturist vornehmlich in seiner Wahlheimat Berlin. Zahlreiche Reisen führten ihn durch Deutschland und Europa und fanden Niederschlag in seinem vielgestaltigen Werk. Auch „Vater und Sohn“, seine populären Bilderfindungen, sind viel unterwegs, überdies in allen möglichen und unmöglichen Vehikeln. Aber sie verkörpern wie ihr Schöpfer auch einen mobilen Geist, der die „Verhältnisse zum Tanzen bringt“. Beweglichkeit im wortwörtlichen wie übertragenem Sinne charakterisieren Leben und Werk von Erich Ohser alias e.o.plauen. Die Ausstellung lädt ein zu einer Reise durch Ohsers Welt und zur Begegnung mit einem der bedeutendsten deutschen Zeichenkünstler der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts in Europa.
Vom 22.10.2016 bis 02.04.2017 im Erich Ohser Haus Plauen.

Verleihung e.o.plauen-Förderpreis an Anna Haifisch

17

Sep
2016

Am gestrigen 16. September 2016 hat Anna Haifisch aus Leipzig den e.o.plauen-Förderpreis 2016 erhalten. Überreicht wurde ihr die stilisierte silberne Zeichenfeder im Plauener Vogtlandmuseum von Plauens Kulturbürgermeister Steffen Zenner und Dr. Karl Gerhard Schmidt, Vorstandsvorsitzender der e.o.plauen-Gesellschaft.