Aktuelle Ausstellung

Ausstellungsdaten

Erich Ohser – e.o.plauen

Doppelspiel: e.o.plauen und Janosch

Ausstellungszeit: 24.03. – 21.10.2018

Vernissage: Freitag, 23.03.2018, 19.00 Uhr

Als einmaliges Projekt bietet die derzeitige Präsentation in der Galerie e.o.plauen die Gelegenheit, zwei bedeutenden Zeichenkünstlern und Publikumslieblingen in einer exklusiven Auswahl ihrer Werke zu begegnen. Diese Doppelausstellung verdankt sich der Kooperation der Erich Ohser – e.o.plauen Stiftung mit dem renommierten Bilderbuchmuseum in Troisdorf bei Bonn.

Erich Ohser, alias e.o.plauen, geboren 1903 und Janosch, geboren 1931, entstammen zwei unterschiedlichen Generationen und vertreten auch künstlerisch verschiedene Temperamente.  Ein gewichtiger Berührungspunkt in beider Schaffen ist die Kindheit als Thema und das Kinderbuch als Medium. Gleichwohl ist ihr Publikum durchaus nicht auf Kinder beschränkt. Die international beliebten Geschichten von „Vater und Sohn“ wie auch die liebevollen Gestalten von Janosch werden von Jung und Alt geliebt. Diesem künstlerischen Doppelspiel schließt sich als Nebenakzent die Lebenspartnerin von Erich Ohser, Marigard Bantzer, mit Kinderbüchern und Spielen an. So vereint die Ausstellung verschiedene Spielarten derselben Utopie vom Glückskontinent Kindheit. Dass im Hintergrund einer solchen Vision mitunter auch Traurigkeit und Verzweiflung herrschen, erzählen auf beredte Weise die Lebensgeschichten. Janosch und e.o.plauen, die sich unter ihren Künstlernamen jeweils selbst erfanden, haben  den Schrecknissen der Welt künstlerisch Einzigartiges und Berührendes abgerungen und damit den kleinen und großen Kindern aus aller Welt unverlierbares Glück beschert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Erich Ohser – e.o.plauen Stiftung